SOS-Kinderdorf-Stiftung
Ihr Browser ist veraltet! Installieren Sie einen neuen Browser oder verwenden Sie Google Chrome Frame um diese Seite in vollen Zügen genießen zu können.

Endlich wieder Freude am Lernen!

Was tun, wenn das eigene Kind nur noch schlechte Noten nach Hause bringt, in der Schule nicht mehr mitkommt und Frustration und Ärger darüber den Alltag bestimmen? Viele Eltern können aus verschiedensten Gründen ihren Sprösslingen nicht selbst ausreichend bei Schularbeiten helfen – sei es wegen fehlender Sprachkenntnisse, einem zeitraubenden Job oder auch schlicht deshalb, weil sie kein Geld haben, um Nachhilfeunterricht zu bezahlen.

Um diese Familien zu unterstützen, bietet das SOS-Kinderdorf Hamburg eine regelmäßige Hausaufgabenhilfe an. Schulkinder bis zur 10. Klasse werden hier mehrmals wöchentlich einzeln oder in kleinen Gruppen kostenfrei betreut. Damit die Mitarbeiter sicher sein können, dass kein Kind die Stunden „schwänzt“, müssen alle Schüler, die das Angebot nutzen wollen, zuvor einen Vertrag abschließen, in dem sie zusichern, regelmäßig zu erscheinen. 

Die SOS-Kinderdorf-Stiftung finanzierte die Hausaufgabenbetreuung 2017 mit einem Teil ihrer Ausschüttung. In einem festen Rahmen können die Kids so auch weiterhin ihre Hausaufgaben erledigen, Nachhilfe erhalten und ihre schulischen Leistungen verbessern. Zusätzlich zu den direkten Hilfsangeboten für Schülerinnen und Schüler haben auch Eltern die Möglichkeit, ihre Sorgen und Fragen mit den Mitarbeitern zu besprechen, um bestenfalls die Arbeit vor Ort auch zu Hause weiter zu fördern. Ein schulischer „Absturz“ kann so präventiv verhindert oder zumindest aufgefangen werden.