SOS-Kinderdorf-Stiftung
Ihr Browser ist veraltet! Installieren Sie einen neuen Browser oder verwenden Sie Google Chrome Frame um diese Seite in vollen Zügen genießen zu können.

Gib Gewalt keine Chance!

Wenn Angst jeden Schritt und jeden Gedanken kontrolliert, weil der Ehepartner gewalttätig ist, ist das Leben für viele Frauen kaum mehr lebenswert. Dennoch sind sie gezwungen, weiter zu „funktionieren“, sei es aus Angst vor weiteren Misshandlungen oder weil die eigenen Kinder versorgt werden müssen und nur so wenig wie möglich vom Leid mitbekommen und mittragen sollen. Viele Frauen sehen am Ende nur noch die Flucht aus dem eigenen Heim als Ausweg – eine Schutzeinrichtung für Frauen, die es inzwischen in jeder größeren Stadt gibt, ist oft die letzte Möglichkeit, eine sichere Bleibe zu finden.

In Zwickau ist das Mütterzentrum des ansässigen SOS-Kinderdorfs eine solche Anlaufstelle. Seit 1999 besteht die Einrichtung, die Opfer von häuslicher Gewalt aufnimmt, betreut und berät. Gemeinsam mit den Mitarbeitern werden neue Lebensperspektiven entwickelt, damit die Frauen mit ihren Kindern in ein neues, angstfreies Leben starten können. Die SOS-Kinderdorf-Stiftung unterstützte 2017 das Frauenschutzangebot, damit auch in Zukunft jährlich etwa 55 Frauen und Kinder in den Wohnungen eine sichere Unterkunft erhalten. Auch die über 200 ambulanten Beratungen sowie der Frauennotruf rund um die Uhr wurden über die Stiftungsmittel mitfinanziert und weiter ausgebaut.