SOS-Kinderdorf-Stiftung
Ihr Browser ist veraltet! Installieren Sie einen neuen Browser oder verwenden Sie Google Chrome Frame um diese Seite in vollen Zügen genießen zu können.

Helfen, wenn es schnell gehen muss

Zerstörte Häuser, zerstörte Infrastruktur, Kinder ohne Eltern – beim Erdbeben in Nepal im Frühjahr 2015 war schnelle Hilfe nötig. Die SOS-Kinderdorf-Stiftung konnte Nothilfe leisten.

Als im Frühjahr 2015 in Nepal die Erde bebte, war schnelle Hilfe nötig. Denn weite Teile des Landes wurden erschüttert – Leid und Zerstörung brach über die Menschen herein. Gut, dass SOS-Kinderdorf schon vor dem Beben mit seinen Einrichtungen im Land aktiv war und von der Katastrophe verschont blieb. So konnten die SOS-Kinderdorf-Mitarbeiter für sofortige Nothilfeprojekte ihre gut ausgebaute Infrastruktur nutzen. Die Helfer aus den SOS-Kinderdorf-Einrichtungen versorgten Verletzte und Obdachlose mit Lebensmitteln, Zelten und Medikamenten. Pädagogen nahmen Kinder in ihre Obhut, suchten nach Angehörigen und unterstützten bei der Traumabewältigung. Hilfe in Notfällen ist - neben Kindern und Schul- und Berufsausbildung - ein Schwerpunktthema der SOS-Kinderdorf-Stiftung. Mit einer Ausschüttung aus dem Stiftungskapital wurde die sofortige Nepal-Nothilfe unterstützt.