Rund um die Uhr betreut

Im SOS-Kinderdorf Niederrhein in Kleve-Materborn konnte eine neue Kinder-Wohngruppe gegründet werden. Um speziell den Bedürfnissen und Bedarfen dieser jungen Menschen gerecht zu werden, wurden auch entsprechende Spielmaterialien wie Gemeinschafts- und Brettspiele angeschafft. Denn Kinder lieben es zu spielen und viele von ihnen kennen das nur wenig, bevor sie zu SOS-Kinderdorf kamen. Da werden Schneckenrennen gestartet, Mensch ärgere dich nicht gespielt oder Fische geangelt. Spielen fördert auch die Konzentration, stärkt das Vertrauen in die Gemeinschaft und übt auch mit Frust umzugehen.
Zudem ist die Ausstattung (Haushalt- und Kücheninventar, Kinderzimmer, Bettwäsche, Kleinmöbel) in einer Kinder-Wohngruppe anders gestaltet als in einer Jugendwohngruppe. Eine Unterbringung von bis zu sieben Kindern kann kurz-, mittel-, aber auch langfristig erfolgen. Es wird mit fünf bis sechs SozialpädagogInnen und ErzieherInnen eine fachlich qualifizierte Betreuung der Kinder rund um die Uhr sichergestellt. Mit sehr viel Geduld und Professionalität versuchen die pädagogischen Fachkräfte eine möglichst tragfähige Beziehung zu den häufig belasteten und traumatisierten Kindern aufzubauen.
Der Schwerpunkt in der Kinder-Wohngruppe liegt auf den speziellen Bedürfnissen von jungen Kindern (3-12 Jahre) und deren individuellen Förderung und Begleitung. Im geschützten Rahmen der Kinderwohngruppe erleben die Kinder ein sicheres Wohnumfeld.