Heilpädagogische Frühförderung

Im Jahr 2022 unterstützten wir mit den Ausschüttungen aus dem Themenfonds Kinder und auch dem Themenfonds Deutschland das sehr wichtige Projekt der Heilpädagogischen Frühförderung im SOS-Kinderdorf Ammersee in Bayern. 
Die Frühförderstelle in Landsberg gehört als Außenstelle zum Kinderdorf und ist eine wichtige Anlaufstelle für Eltern. Kinder, deren Entwicklung gefährdet ist, zum Beispiel bei Säuglingen und Frühgeborenen mit Entwicklungsrisiken, werden hier gefördert. Auch Lern- und Leistungsstörungen können Gründe für eine Unterstützung sein. Das Repertoire umfasst Psychologie, Physio- und Ergotherapie, Logopädie wie auch Heil- und Sozialpädagogik unter einem Dach. 
Zusammen mit den Familien und in Absprache mit dem zuständigen Kinderarzt werden detaillierte Förder- und Behandlungspläne für das Kind entwickelt und so die Kinder unterstützt. Termine finden in der Beratungsstelle statt aber auch Zuhause oder im Kindergarten. 
Der Bedarf ist sehr groß und es ist toll, dass im Jahr 230 Mädchen und Jungen im Alter von 0 Jahren bis zum Eintritt in die Schule die Frühförderung in Anspruch nehmen können. Die Gelder aus öffentlichen Mitteln umfassen nur das Notwendigste, sodass SOS-Kinderdorf auf Spenden angewiesen ist. So kann zum Beispiel die Fachbibliothek aktualisiert werden und im Jahr 2022 wurde auch dringend ein neuer Materialschrank und Therapiematerial benötigt. 

Das könnte Sie auch interessieren