SOS-Kinderdorf-Stiftung
Ihr Browser ist veraltet! Installieren Sie einen neuen Browser oder verwenden Sie Google Chrome Frame um diese Seite in vollen Zügen genießen zu können.

Elisabeth und Ernst Wölki-Stiftung

STIFTUNGSGRÜNDUNG

 

Die Elisabeth und Ernst Wölki-Stiftung fördert nachhaltig Kinder und Jugendliche im SOS-Kinderdorf Zwickau. Im März 2009 wurde die Treuhandstiftung unter dem Dach der SOS-Kinderdorf-Stiftung von Ernst Wölki ins Leben gerufen. Mit der Stiftungsgründung erfüllte sich der ehemalige Gärtnereibesitzer einen Herzenswunsch, den er mit seiner viel zu früh verstorbenen Ehefrau Elisabeth teilte. „Wir wollten einen Baum pflanzen,“ erklärt Ernst Wölki. „Denn ein Baum trägt auch nach hundert Jahren noch Früchte – so wie die erwirtschafteten Erträge einer Stiftung.“

 

STIFTUNGSZWECK

 

(1) Die Stiftung dient der Förderung, ideellen Verbreitung und praktischen Verwirklichung des Kinderdorfgedankens durch ein Sozialwerk, das der Betreuung schutzbedürftiger Kinder und Jugendlicher in familienähnlicher Gemeinschaft sowie deren Erziehung im Geist der christlichen Sittenlehre dient.

(2) Dieser Zweck wird dadurch verwirklicht, dass die Stiftung ihre Mittel für

  1. das SOS-Kinderdorf Zwickau in Sachsen und die dort betreuten Kinder und Jugendlichen zur Verfügung stellt. 
  2. Wird das SOS-Kinderdorf Zwickau in Sachsen aufgelöst oder ist dieses ausreichend finanziert, so sind die Stiftungsmittel für andere im Osten Deutschlands gelegene SOS-Kinderdörfer zu verwenden.
  3. Sind auch diese aufgelöst oder ausreichend finanziert, so sollen die Stiftungsmittel anderen SOS-Kinderdorf-Einrichtungen in Deutschland zur Verfügung gestellt werden.
 

REALISIERTE PROJEKTE

 

2017: Spezialitäten aus dem Holzbackofen im SOS-Kinderdorf Zwickau

 

Zum Spielplatz im SOS-Kinderdorf Zwickau gehört auch ein rustikaler Holzbackofen.Vor allem im Sommer freuen sich die Mädchen und Jungen im Kinderdorf darauf, dort zu besonderen Anlässen gemeinsam knusprige Brote oder ihre eigene Pizza zu backen. Doch leider funktioniert der Backofen nicht mehr wie er soll. Verkleidung und Lehmputz müssen dringend ausgebessert werden. Stifter Ernst Wölki stimmte gern zu, mit den diesjährigen Erträgen aus seiner Elisabeth und Ernst Wölki-Stiftung die notwendigen Sanierungsmaßnahmen zu finanzieren.

 

2016: Mehr Platz im Sanitärbereich

 

2016 konnten die Stiftungserträge für dringend notwendige Modernisierungsarbeiten eingesetzt werden. Im Kindergarten des Zwickauer Kinderdorfs war nach einem Vierteljahrhundert reger Nutzung der Sanitärbereich in die Jahre gekommen. Entsprechend der gestiegenen Kinderzahl sollten zudem zusätzliche WCs und Waschplätze geschaffen werden. Die Einrichtungsleitung freut sich über die finanzielle Unterstützung der Elisabeth und Ernst Wölki-Stiftung. Endlich können die Modernisierungen in Angriff genommen werden.

 

KONTAKTANGABEN DER UNTERSTÜTZTEN SOS-EINRICHTUNG

 

SOS-Kinderdorf Zwickau

Rottmannsdorfer Straße 43

08064 Zwickau

Telefon: 0375 788050-0

Fax: 0375 788050-25

 

Zurück zur Übersicht der Treuhandstiftungen