SOS-Kinderdorf-Stiftung
Ihr Browser ist veraltet! Installieren Sie einen neuen Browser oder verwenden Sie Google Chrome Frame um diese Seite in vollen Zügen genießen zu können.

Goldenes Herz für SOS-Nothilfe Dr. Walter Kotrba Stiftung

STIFTUNGSZWECK

 

(1) Die Stiftung dient der Förderung, ideellen Verbreitung und praktischen Verwirklichung des Kinderdorfgedankens durch ein Sozialwerk, das der Betreuung und Erziehung schutzbedürftiger Kinder und Jugendlicher in familienähnlicher Gemeinschaft sowie in Notfällen dem Schutz und der Erstversorgung der von Katastrophen betroffenen jungen Menschen dient.
(2) Dieser Zweck wird dadurch verwirklicht, dass die Stiftung ihre Mittel für Nothilfemaßnahmen von SOS-Kinderdorf einsetzt, insbesondere

  1. bei der Erstversorgung von Kindern und Jugendlichen sowie deren Angehörigen mit Nahrungsmitteln und Medikamenten nach Katastrophen
  2. zur Schaffung von Kinderschutzzentren in Katastrophen- und Krisengebieten
  3. zur Familienzusammenführung
  4. zur Traumabewältigung.
  5. Sollten diese Projekte ausreichend finanziert oder keine Nothilfemaßnahmen erforderlich sein, sind die Mittel der Stiftung für die SOS-Kinderdorf-Einrichtungen im In- und Ausland zur Verfügung zu stellen, wo Unterstützung jeweils am dringendsten benötigt wird.
 

REALISIERTE PROJEKTE

 

2016: Nothilfe für SOS-Kinderdörfer in Haiti

 

Als im Herbst 2016 Hurrikan Matthew über Haiti fegte, war dies die verheerendste Naturkatastrophe des Landes seit dem Erdbeben 2010. Sturmböen und intensivste Regenfälle verursachten Erdrutsche und Überschwemmungen – und brachten Elend und Zerstörung über das Land. Da die drei SOS-Kinderdörfer auf Haiti den Sturm unbeschadet überstanden, konnten die Mitarbeiter schnell mit der Nothilfe beginnen. Die Erträge der Stiftung Goldenes Herz für SOS-Nothilfe – Dr. Walter Kotrba-Stiftung wurden 2016 eingesetzt, um diese Maßnahmen zu unterstützen.

 

Zurück zur Übersicht der Treuhandstiftungen