SOS-Kinderdorf-Stiftung
Ihr Browser ist veraltet! Installieren Sie einen neuen Browser oder verwenden Sie Google Chrome Frame um diese Seite in vollen Zügen genießen zu können.

Projects4People Stiftung

logo-project4people

STIFTUNGSGRÜNDUNG

 

Hilfe für eine bessere Welt

 

„Soziale Verantwortung sollte Bestandteil des Lebens sein“, davon ist Ria Hendrikx überzeugt. Die Human Resources-Expertin engagiert sich schon immer für gemeinnützige Projekte. 2014 hat sie eine Treuhandstiftung gegründet: Die Projects4People Stiftung unterstützt gezielt Mädchen und junge Frauen, insbesondere in Europa und Afrika, bei der Entwicklung ihrer Talente. Die selbstständige Unternehmerin will auch ihre Kunden überzeugen, dass sie einen Teil des Honorars an ihre Stiftung überweisen und rückt somit den Hilfebedarf in den Fokus. Besonders freut sie sich, dass sich auch ihr Patenkind für die Projects4People Stiftung begeistert. So wirken ihre Wertvorstellungen und ihr Projekt, Mädchen und jungen Frauen, die von SOS-Kinderdorf betreut werden, bessere Bildungschancen zu geben, in die nächste Generation fort.

 

STIFTUNGSZWECK

 

(1) Zweck der Stiftung ist die Förderung der Kinder- und Jugendhilfe. Die Stiftung dient der Förderung, ideellen Verbreitung und praktischen Verwirklichung des Kinderdorfgedankens durch ein Sozialwerk, das der Betreuung schutzbedürftiger Kinder und Jugendlicher in familienähnlicher Gemeinschaft sowie 
deren Erziehung und Bildung dient.

(2) Dieser Zweck wird dadurch verwirklicht, dass die Stiftung gemäß § 58 Nr. 1 der Abgabenordnung Mittel für den SOS-Kinderdorf e.V. beschafft und diesem ihre Mittel für

  1. alle Bildungsmaßnahmen, die zur Erlangung eines  Schulabschlusses dienen sowie zur Förderung aller Talente und Anlagen der durch SOS-Kinderdorf betreuten Kinder und Jugendlichen, insbesondere Mädchen und jungen Frauen in Europa und Afrika, zur Verfügung stellt.
  2. Sollten diese SOS-Kinderdorf-Einrichtungen für die oben genannten Maßnahmen ausreichend finanziert oder aufgelöst sein, sollen die Stiftungsmittel für alle Bildungsmaßnahmen, die zur Erlangung eines Schulabschlusses dienen sowie zur Förderung aller Talente und Anlagen der durch SOS-Kinderdorf betreuten Kinder und Jugendlichen, ebenfalls insbesondere Mädchen und jungen Frauen, auf anderen Kontinenten weltweit verwendet werden.
  3. Sind die oben genannten Maßnahmen weltweit ausreichend finanziert, so sind die Stiftungsmittel für andere Projekte in SOS-Kinderdorf-Einrichtungen im In- und Ausland einzusetzen.
 

REALISIERTE PROJEKTE

 

2017: Ein außergewöhnlicher Workshop für zwei außergewöhnliche Mädchen

 

Allen Bewohnern des Dorfes war schnell klar, dass die beiden Mädchen Tamara und Lisa aus dem SOS-Kinderdorf Saarbrücken ein besonderes Talent haben. Beide verbringen wahre Wunder mit ihrer Stimme – die eine mit Gesang, die andere mit Poetry Slam. Das SOS-Kinderdorf ermöglichte beiden Kreativtalenten nun einen Workshop bei Alex Breidt, in dem sie viel Interessantes lernen konnten und neue Impulse erhielten. Die außergewöhnliche Förderung für Tamara und Lisa verdanken wir der Ausschüttung der Projects4People-Stiftung, die vor allem junge Menschen mit besonderen Begabungen regelmäßig unterstützt.

Ein weiteres Herzensprojekt der Stiftung konnte ebenfalls mit den Erträgen der Stiftung erneut unterstützt werden: Im afrikanischen Lesotho erhielten zwei junge Frauen aus dem SOS-Kinderdorf finanzielle Mittel, um ihren gerade aufgebauten Cateringbereich weiter auszubauen.

 

2016: Berufliche Qualilfizierung für Mädchen im SOS-Kinderdorf Maseru, Lesotho

 

Die Förderung von Mädchen und jungen Frauen liegt Ria Hendrikx, der Gründerin der Projects4People Stiftung besonders am Herzen. Wie die Stiftungserträge für diesen Zweck optimal eingesetzt werden können, entscheidet die Unternehmerin gemeinsam mit der Geschäftsführung der SOS-Kinderdorf-Stiftung. 2016 fiel die Wahl auf das SOS-Kinderdorf Maseru in Lesotho – bis zu zehn durch diese Einrichtung geförderte Mädchen sollten eine berufliche Qualifizierung erhalten und unternehmerische Fähigkeiten erwerben. Ob im Gastro- oder im Textilbereich - die Erfolgsbilanz war positiv. Derzeit entwickeln die Mädchen gemeinsam mit SOS-Kinderdorf Strategien, wie sie die erworbenen Kenntnisse auf dem lokalen Arbeitsmarkt optimal umsetzen können.

 

Zurück zur Übersicht der Treuhandstiftungen