SOS-Kinderdorf-Stiftung
Ihr Browser ist veraltet! Installieren Sie einen neuen Browser oder verwenden Sie Google Chrome Frame um diese Seite in vollen Zügen genießen zu können.

Karmetta Child-Stiftung SOS

STIFTUNGSZWECK

 

(1) Zweck der Stiftung ist die Förderung der Jugendhilfe. Die Stiftung dient der Förderung, ideellen Verbreitung und praktischen Verwirklichung des Kinderdorfgedankens durch ein Sozialwerk, das der Betreuung schutzbedürftiger Kinder und Jugendlicher in familienähnlicher Gemeinschaft sowie deren Erziehung im Geist der christlichen Sittenlehre dient.

(2) Dieser Zweck wird dadurch verwirklicht, dass die Stiftung gemäß § 58 Nr. 1 der Abgabenordung Mittel für den SOS-Kinderdorf e. V. beschafft und diesem ihre Mittel insbesondere für die

  1. SOS-Kinderdorf-Einrichtungen in Deutschland zur Verfügung stellt. Der Treuhänder kann bis zu maximal einem Drittel der jährlichen Nettoerträge SOS-Kinderdorf-Einrichtungen im Ausland fördern.
  2. Werden die SOS-Kinderdorf-Einrichtungen in Deutschland aufgelöst oder sind diese ausreichend finanziert, so sind die Stiftungsmittel für SOS-Kinderdorf-Einrichtungen im Ausland einzusetzen.
 

REALISIERTE PROJEKTE

 

2017: Neue Einrichtung für neues Kinderdorf-Haus in Brandenburg

 

Stellen Sie sich vor, Sie müssten Ihren Hausstand komplett neu einrichten – das macht auf der einen Seite viel Spaß, ist auf der anderen Seite aber auch mit reichlich Arbeit und vor allem hohen Kosten verbunden.Im SOS-Kinderdorf in Brandenburg ist 2017 eine neue Kinderdorffamilie mit drei Kleinkindern eingezogen.Vom Küchentisch über Betten, vom einfachen Handtuch bis zu Deko-Elementen und natürlich Spielzeug musste alles neu angeschafft werden. Eine kindgerechte und vertrauenserweckende Einrichtung ist von zentraler Bedeutung, damit sich die Kleinen in der neuen Umgebung schnell sicher und geborgen fühlen. Dank der Ausschüttung der Karmetta Child-Stiftung konnte bereits ein großer Teil des Hausstands unkompliziert finanziert werden, sodass die Familie nun ein richtiges Zuhause zum Wohlfühlen hat.

 

2016: Ein Spielzimmer gibt Raum zur Entwicklung

 

Neues kennen lernen, mit anderen teilen, sich behaupten, Kompromisse schließen – all das lernen Kinder im wahrsten Sinne des Wortes spielend. Die erworbenen Fähigkeiten benötigen sie in allen Bereichen ihres späteren Lebens.

Im SOS-Kinderdorf Gera soll ein neu eingerichtetes Spielzimmer Sozialverhalten, Kreativität und Spiel fördern. Es bietet Raum für 15 Kinder zwischen zwei und acht Jahren. Mit ihren Erträgen hat die Karmetta Child-Stiftung SOS geholfen, dieses Spielzimmer einzurichten. Kleine Tische, Sitzsäcke, Spiel- und Aktionsmaterial lassen jetzt die Kinderherzen höher schlagen.

 

2015: Mit Spaß und Freude lernen!

 

Jungen und Mädchen müssen oft schwere Traumata bewältigen, wenn sie ins SOS-Kinderdorf Niederrhein kommen. Da sie von ihren Herkunftsfamilien auch selten gefördert wurden, haben sie häufig Defizite im schulischen Bereich.

Damit sie den Anschluss an ihr Klassenziel erreichen können und Spaß am Lernen entwickeln, erhalten diese Kinder Nachhilfe durch qualifizierte Pädagogen. Mit ihren Erträgen unterstützt die Karmetta Child-Stiftung SOS das Kinderdorf Niederrhein bei der Finanzierung  dieses Förderangebots. So trägt sie dazu bei, dass junge Menschen Erfolgserlebnisse haben und Chancen für ihre Zukunft erhalten.

 

KONTAKTANGABEN DER UNTERSTÜTZTEN SOS-EINRICHTUNG

 

SOS-Kinderdorf Eichrichtungen

in Deutschland

 

Zurück zur Übersicht der Treuhandstiftungen