SOS-Kinderdorf-Stiftung
Ihr Browser ist veraltet! Installieren Sie einen neuen Browser oder verwenden Sie Google Chrome Frame um diese Seite in vollen Zügen genießen zu können.

Oskar und Margit Harbich-Stiftung

STIFTUNGSZWECK

 

(1) Die Stiftung dient der Förderung, ideellen Verbreitung und praktischen Verwirklichung des Kinderdorfgedankens durch ein Sozialwerk, das der Betreuung schutzbedürftiger Kinder und Jugendlicher in familienähnlicher Gemeinschaft sowie deren Erziehung im Geist der christlichen Sittenlehre dient.

(2) Dieser Zweck wird dadurch verwirklicht, dass die Stiftung ihre Mittel für

  1. die Ausbildung von begabten SOS-Kinderdorf-Kindern einsetzt, um diesen ein Studium zu ermöglichen, sowie für Maßnahmen, die zur Erlangung eines qualifizierten Schul-/ bzw. Berufsausbildungsabschlusses benötigt werden,
  2. die SOS-Berufsausbildungszentren in Deutschland verwendet.
  3. Sollten die SOS-Berufsausbildungszentren nicht mehr bestehen oder die unter 1. und 2. genannten Zwecke ausreichend finanziert sein, sind die Mittel der Stiftung für andere SOS-Kinderdorf-Einrichtungen zu verwenden.
 

REALISIERTE PROJEKTE

 

2017: Erst Abi, dann Rom

 
harbich-25836_kd-ammersee_christofreisenauer_maxgeuter_04.11.2016_0807_medium

Auch wenn fast alle Kinder die SOS-Kinderdörfer mit einer soliden Schulbildung verlassen, ist der Abschluss mit Abitur immer noch eine besondere Leistung. Ein Schüler aus dem SOS-Kinderdorf Ammersee hat die große Prüfung nun bestanden. Die Oskar und Margit Harbich-Stiftung hat den jungen Mann bereits während der anstrengenden Lernphase mit individuellen Kursen durch Stiftungserträge unterstützt, umso schöner, dass er jetzt die Früchte seiner harten Arbeit ernten darf: Zur Feier des Abschlusses ging es 2017 auf Abifahrt nach Rom. Finanziert wurde diese Reise erneut durch die Ausschüttung der Oskar und Margit Harbich-Stiftung. Das jetzt folgende Studium wird den nächsten Lebensabschnitt des ehemaligen Schülers prägen; zugleich bedeutet es aber auch den Abschied aus dem Kinderdorf am Ammersee. Wir wünschen alles Gute auf dem neuen Weg und weiterhin viel Erfolg!

 

2016: Abiturvorbereitungskurs für einen Schüler im SOS-Kinderdorf Dießen

 

Schon seit mehr als zehn Jahren engagiert sich die Oskar und Margit Harbich-Stiftung für die Ausbildung von SOS-Kinderdorf-Kindern. Den beiden Stiftern liegt eine nachhaltige Unterstützung begabter junger Menschen besonders am Herzen. So werden die Stiftungserträge 2016 eingesetzt, um einen 17-jährigen Schüler aus dem SOS-Kinderdorf Dießen durch einen Kurs optimal auf sein Abitur vorzubereiten. „Am liebsten würde ich etwas studieren, das mit Raum- und Luftfahrttechnik zu tun hat“, antwortet der junge Mann auf die Frage nach seinen Zukunftsplänen. „Oder Pilot werden. Die Bundeswehr hat da spannende Laufbahnen. Mal sehen, wie mein Notendurchschnitt wird.“ Wir drücken die Daumen!

 

2011: Spezielle Lernförderung 

 

Manche Kinder brauchen spezielle Förderung. So auch Christof, der in einem SOS-Kinderdorf lebt. Der 14-Jährige ist ein begabter junger Mann. Deswegen liegt ihm die selbstständige Erarbeitung des Schulstoffs mehr als der klassische Schulalltag mit Frontalunterricht. Ein passendes Projekt für die „Oskar und Margit Harbich-Stiftung“, die die Schul- und Berufsausbildung von SOS-Kinderdorf-Kindern fördert. Unterstützt von dieser Stiftung geht Christof mittlerweile in die 7. Klasse des Gymnasiums. In dem Tagesgymnasium stehen schülerzentrierte Unterrichtsverfahren im Mittelpunkt, die eine intensive Betreuung des einzelnen Schülers im Unterricht und bei der Erledigung der Hausaufgaben ermöglichen. Dazu gehören zum Beispiel selbstständiges, praktisches Lernen in Gruppen-, Projekt- und Freiarbeit, Exkursionen und Berufspraktika, Auslandsaufenthalte und Unterrichtsgruppen. Christof kann nun seine Schullaufbahn fortsetzen. Wir wünschen ihm dabei viel Erfolg.

 

KONTAKTANGABEN DER UNTERSTÜTZTEN SOS-EINRICHTUNGEN

 

Schul- und Berufsbildungsförderung in Deutschland

 

Zurück zur Übersicht der Treuhandstiftungen