SOS-Kinderdorf-Stiftung
Ihr Browser ist veraltet! Installieren Sie einen neuen Browser oder verwenden Sie Google Chrome Frame um diese Seite in vollen Zügen genießen zu können.

Rudolf Knoll-Stiftung

STIFTUNGSGRÜNDUNG

 

Perspektiven für benachteiligte Kinder in Osteuropa

 

„Es ist ein gutes Gefühl, zu sehen, dass die Kinder im SOS-Kinderdorf in einer gesunden und vernünftigen Umgebung aufwachsen“, erzählt Rudolf Knoll beeindruckt von seinem Aufenthalt in Georgien. Vor allem junge Men­schen leiden in dem Land unter einer höheren Armutsquote als der Rest der Bevölkerung. Nach einer Ost­europareise für ein Weinmagazin im Jahr 2003 beschloss der renommierte Journalist, sich für die benachteiligten Kinder in dieser Region zu engagieren – was auf direktem Weg jedoch kompliziert war. Mit seiner Anfang 2013 gegrün­deten Rudolf Knoll-Stiftung unterstützt er nun nach­haltig die SOS-Kinderdorf-Einrichtungen in den Staaten der früheren UdSSR und damit auch in Georgien.

 

Stiftungsertrag gibt Zuversicht für ein besseres Leben

 

Rudolf Knoll ist froh, bei seinen Recherchen zum Thema Treuhandstiftung die Möglichkeit entdeckt zu haben, wie sich sein Vorhaben mit der SOS-Kinderdorf-Stiftung reali­sieren lässt. „Ich habe jetzt meine Wunschstiftung und mit Petra Träg aus der Geschäfts­führung eine Expertin an der Seite, die die Verwaltungs­angelegenheiten für mich erledigt und mich bestens berät.“ Der in München gebürtige Weinkenner, Jahrgang 1947, hofft, dass noch mehr Menschen die Notwendigkeit sehen, in diesen Ländern zu helfen und durch Zustiftungen dazu beitragen, vielen benachteiligten Kindern und Jugendlichen eine Perspektive auf ein besseres Leben zu geben. „Ich wünsche mir sehr, dass ich noch lange Jahre beobachten kann, wie die Erträge nach­haltig etwas bewegen. Jedes einzelne Schicksal ist wichtig.“

 

STIFTUNGSZWECK

 

(1) Die Stiftung dient der Förderung, ideellen Verbreitung und praktischen Verwirklichung des Kinderdorfgedankens durch ein Sozialwerk, das der Betreuung schutzbedürftiger Kinder und Jugendlicher in familienähnlicher Gemeinschaft sowie deren Erziehung im Geist der christlichen Sittenlehre dient.

(2) Dieser Zweck wird dadurch verwirklicht, dass die Stiftung ihre Mittel für

  1. SOS-Kinderdorf-Einrichtungen in den Staaten der früheren UdSSR, insbesondere Georgien und Kasachstan, zur Verfügung stellt.
  2. Werden die SOS-Kinderdorf-Einrichtungen aufgelöst, sind diese ausreichend finanziert oder ist es aus politischen Gründen nicht möglich, die Gelder zweckgebunden einzusetzen, so sind die Stiftungsmittel für andere SOS-Kinderdorf-Einrichtungen im Ausland einzusetzen.
 

REALISIERTE PROJEKTE

 

2017: Wichtige Hilfe in Osteuropa

 
32492_adam_196817_temirtau_kasachsta_markoma-gi_medium

Wer Geld spenden möchte, denkt häufig zuerst an akute Krisengebiete oder „Dauerbrennpunkte“ wie Afrika. Dass aber auch in vielen Staaten Osteuropas große Armut und Hunger herrschen, ist dabei nur wenigen Menschen bewusst. Umso wichtiger ist die Arbeit von Hilfsorganisationen vor Ort, die die schwierigen Lebensbedingungen nicht nur kennen, sondern auch aktiv dagegen vorgehen und helfen, Zukunftsperspektiven zu schaffen. Die Rudolf Knoll-Stiftung weiß um die Herausforderungen in diesen Ländern und setzt sich deswegen seit Jahren für die unterschiedlichen Regionen ein. 2017 gingen die Stiftungserträge an das SOS-Kinderdorf Astana in Kasachstan. Mit den Geldern konnte nicht nur ein großer Teil der Unterhaltskosten bezahlt werden; mit einer zusätzlichen zweckgebundenen Spende finanzierte der Stiftungsgründer auch noch neue Bettdecken für die Kinderzimmer. Herzlichen Dank für die großartige Unterstützung!

 

2016: Perspektiven für Kinder im SOS-Kinderdorf Tiflis

 
32520_adam_194787_tbilisi_georgien_katerinailievska_medium

Schon seit 2013 unterstützt der Journalist Rudolf Knoll mit seiner Treuhandstiftung SOS-Kinderdorf-Einrichtungen in den Ländern der ehemaligen UdSSR. 2016 gingen die Stiftungserträge an das SOS-Kinderdorf Tiflis in Georgien. Dort erhalten bis zu 84 junge Menschen, die in ihrem Leben oft schon prägende negative Erfahrungen machen mussten, ein stabiles und liebevolles Zuhause - beste Voraussetzungen, wieder positiv in die Zukunft schauen zu können.

 

KONTAKTANGABEN DER UNTERSTÜTZTEN SOS-EINRICHTUNG

 

SOS-Kinderdorf Einrichtungen

in Georgien und Kasachstan

 

Zurück zur Übersicht der Treuhandstiftungen